Trauergedicht

Tod und Trauer: Kategorie traurige Gedichte, Trauergedicht, Gedichte zum Abschied

Trauergedicht

Ideen und Anregungen:

Kennen Sie noch ein anderes Trauergedicht, dass wir hier für Sie veröffentlichen dürfen? Schreiben Sie uns einfach eine Email, wir nehmen sie gerne entgegen.

 

Wie wenn das Leben wär nichts andres
als das Verbrennen eines Lichts!
Verloren geht kein einzig Teilchen,
jedoch wir selber gehn ins Nichts!

 Denn was wir Leib und Seele nennen,
so fest in eins gestaltet kaum,
es löst sich auf in tausend Teilchen
und wimmelt durch den öden Raum.

 Es waltet stets dasselbe Leben,
Natur geht ihren ewgen Lauf;
in tausend neu erschaffnen Wesen,
stehn diese tausend Teilchen auf.

 Das Wesen aber ist verloren,
das nur durch diesen Bund bestand,
wenn nicht der Zufall die verstaubten
aufs Neue zu einem Sein verband.

(Theodor Storm)

Du bist nicht tot,
sondern nur untergegangen wie die Sonne.
Wir trauern nicht über einen,
der gestorben ist,
sondern wie über einen,
der sich vor uns verborgen hält.
Nicht unter den Toten suchen wir dich,
sondern unter den Seligen des Himmels.

(Theodoret von Kyros)

Liebe Besucher,
ein von Ihnen hier ausgewähltes Trauergedicht kann durchaus in einem Beileidsschreiben verwendet werden. Für viele Leser ist ein Gedicht aber auch wie ein kleiner Rettungsanker in dieser schmerzlichen Zeit der Trauer und das Abschiednehmens. In unserer ausgesuchten Auswahl an Gedichten können Sie Ihre Gedichte des Abschieds finden, kostenlos und zum sofortigen ausdrucken.

Ihr Tod und Trauer.info Team!

Seite

1

2

3

4

5

6

7

Seite

1

2

3

4

5

6

7

Trauergedicht

 

 

TRAUER

 

Home

Trauersprüche

Trauertexte

Trauergedichte

Beileid

Danksagung

Bestattung

Totensonntag

Zum Gedenken

Kontakt

Partnerseiten

Impressum